P 121 – Stabilisierung von warmgewalzten I-Trägern durch Gitterroste

30,00 zzgl. MwSt

Artikelnummer: 0f85ef379446 Kategorien: ,

Beschreibung

P 121 – Stabilisierung von warmgewalzten I-Trägern durch Gitterroste

Gitterroste werden als leicht montierbare tragende Fertigelemente verwendet, und zwar insbesondere als Belagmaterial für begehbare und befahrbare Bodenflächen wie Bühnen, Tegale oder als Abdeckung über horizontalen Öffnungen. Von Ausschlaggebender Bedeutung sind bei solchen Anwendungsfällen die gute Licht- und Luftdurchlässigkeit, hohe Tragfähigkeit bei geringem Eigengewicht, einfaches Ein- und Ausbauen, die von Hause aus rutschhemmende Oberfläche sowie der Umstand, daß Flüssigkeiten und Schmutz sich nicht ablagern können.
Der eindeutige Schwerpunkt für die Verwendung von Gitterrosten liegt im Industriebau; gleichwohl haben sie sich aber zunehmend im Bauwesen allgemein, etwa als Sonnenschutzrost und als Fassadenlaufsteg oder als Stufenelement für Freitreppen eingeführt.
Die vorliegende Forschungsarbeit hat das Zusammenwirken von Stahlträger-Gerüst und aufmontiertem Gitterrost zum Gegenstand. Durch Berücksichtigung der stabilisierenden Wirkung des Elementes Gitterrost soll die Tragfähigkeit der unterstützenden Stahlträger gesteigert und damit die Wirtschaftlichkeit der Gesamtkonstruktion verbessert werden.
Die Arbeiten wurden mit finanzieller Unterstützung durch den Bundesminister für Forschung und Technologie am Institut für Baukonstruktionen und Festigkeit, TU Berlin, Prof.Dr.-Ing. J. Lindner, im Auftrag der Studiengesellschaft für Anwendungstechnik von Eisen und Stahl e.V. durchgeführt.
STUDIENGESELLSCHAFT FÜR ANWENDUNGSTECHNIK VON EISEN UND STAHL e.V.

Veröffentlichung:
1985

Autoren:
Prof. Dr.-Ing. J. Lindner, Dipl.-Ing. I. Stickel