P 38 – Untersuchungen an geschraubten Stirnplatten-Regelanschlüssen für Rechteck- und Rundhohlprofile

30,00 zzgl. MwSt

Artikelnummer: c5544326419e Kategorien: ,

Beschreibung

P 38 – Untersuchungen an geschraubten Stirnplatten-Regelanschlüssen für Rechteck- und Rundhohlprofile

Für I-Walzprofile liegen z.Zt. umfangreiche Ausarbeitungen für Stirnplatten-Regelanschlüsse vor. Es stehen handbuchmäßige bzw. tabellarische Angaben über praxisübliche Ausführungen solcher Anschlüsse zur Verfügung.
Für Stahlhohlprofile gibt es ähnliche Unterlagen nicht, obgleich auch bei diesen Querschnitten geschraubte Stirnplattenanschlüsse häufig zur Anwendung kommen. Das vorliegende Forschungsvorhaben sollte Grundlagen schaffen, die eine Ausarbeitung entsprechender Regelanschlüsse mit allen notwendigen Angaben erlauben.
Zu diesem Zweck wurde mit Hohlprofilen eine Reihe von Versuchen zur Festlegung von Stirnplattenabmessungen, Schraubenanschlußbildern, Schraubengüte und  Schraubenabmessungen bei Biege-, Zug- und Querkraftbeanspruchung durchgeführt. Es wurden ausführlich verschiedene Stirnplattenausführungen (z.B. all-, zwei-, dreiseitiger überstand) sowie verschiedene Schraubenbilder untersucht. Die Ergebnisse des Versuchsvorhabens stellen Grundlagen dar, die das Tragverhalten von Stirnplatten-Anschlüssen beschreiben; sie sind jedoch noch nicht geeignet, in tabellarischer Form der Praxis zur Verfügung gestellt zu werden. Hierzu wäre die Durchführung eines weiteren ergänzenden Forschungsprogrammes notwendig.
Das Forschungsvorhaben wurde mit Unterstützung der „Arbeitsgemeinschaft Industrieller Forschungsvereinigungen e.V.“ an der Versuchsanstalt für Stahl, Holz und Steine, Universität Karlsruhe (TH) durchgeführt.
STUDIENGESELLSCHAFT FÜR ANWENDUNGSTECHNIK VON EISEN UND STAHL e.V.

Veröffentlichung:
1981

Autoren:
Prof. Dr.-Ing. F. Mang