P 70 – Ermittlung des Tragverhaltens von biegesteifen Rahmenecken aus Rechteck-Hohlprofilen (St 37, St 52) unter statischer Belastung

30,00 zzgl. MwSt

Artikelnummer: 0f48fbb3ca7e Kategorien: ,

Beschreibung

P 70 – Ermittlung des Tragverhaltens von biegesteifen Rahmenecken aus Rechteck-Hohlprofilen (St 37, St 52) unter statischer Belastung

Mit steigender Verwendung rechteckiger Hohlprofile im Stahlbau stellte sich die Frage nach der Dimensionierung der für diese Bauweise charakteristischen steifenlosen Verbindungen.
Eine dieser Verbindungen ist die biegesteife, geschweißte Rahmenecke, als Anwendungsbeispiel sei der Stahltreppenbau genannt. In der vorliegenden Arbeit wird über  Tragfähigkeitsuntersuchungen mit auf Gehrung geschnittenen und zu Rahmenecken verschweißten Hohlprofilen berichtet. Darüber hinaus wird auch über Versuche mit plattenversteiften Rahmenecken be­richtet, womit bei dünnwandigen Profilen die Tragfähigkeit beträchtlich erhöht wurde. Für beide Arten – versteift und unversteift – werden Bemessungsempfehlungen angegeben, die in etwa gleicher Form auch in dem Normentwurf (Gelbdruck) DIN 18 808 „Tragwerke aus Hohlprofilen unter vorwiegend ruhender Beanspruchung“, Ausgabe September 1981, Eingang gefunden haben. Wir danken Herrn Prof. Dr.- Ing. F. Mang und seinen Mitar­beitern für die geleistete Arbeit.
Unser Dank gilt zugleich der Arbeitsgemeinschaft Industrieller Forschungsvereinigungen e.V., Köln, für die Übernahme eines erheblichen Teils der Kosten dieses Vorhabens. Weiterhin dan­ken wir auch dem Arbeitskreis „Profilverbindungen“ der Studiengesellschaft für Anwendungstechnik von Eisen und Stahl e.V., der durch Anregungen, Vorbereitung und Betreuung dieses Forschungsvorhabens an der vorliegenden Arbeit mitgewirkt hat.
STUDIENGESELLSCHAFT FÜR ANWENDUNGSTECHNIK VON EISEN UND STAHL e.V.

Veröffentlichung:
1981

Autoren:
Prof. Dr.-Ing. F. Mang, Dipl.-Ing. Bucak, Dipl.-Ing. Knödel