P 86 2.3 Band 2 – Traglasttafeln und Anwendungsbeispiele

30,00 zzgl. MwSt

Artikelnummer: 2055639a112a Kategorien: ,

Beschreibung

P 86 2.3 Band 2 – Traglasttafeln und Anwendungsbeispiele

Auf Veranlassung der Studiengemeinschaft für Anwendungstechnik von Eisen und Stahl e.V., Düsseldorf, wurde ein Forschungsvorhaben zur rechnerischen Untersuchung von Verbundstützen unter Brandbeanspruchung in den Jahren 1980-1984 gefördert. Das Ziel des Forschungsvorhabens war es, T raglasttafeln zu erstellen, wozu die aus experimentiellen Untersuchungen abgeleiteten Rechengrundlagen zu verwenden waren. Folgende Querschnitte wurden untersucht:

– Verbundquerschnitte mit einbetonierten Walzprofilen
– Verbundquerschnitte mit ausbetonierten Hohlprofilen Die Rechenergebnisse sind in Tafel- und Diagrammform dargestellt.

Um dem Anwender eine überschaubare und einfache Handhabung der Rechnenwerte zu ermöglichen, ist der gesamte Umfang des Forschungsvorhabens in drei Berichtsbände gegliedert.

– BAND 1 Theorie, Rechengrundlagen und Beispiele Der vorliegende Band beinhaltet die Theorie und die Rechengrundlagen der Traglastermittlung von Verbundstützen aus Stahl und Beton unter Brandeinwirkung. Detailierte Angaben und Beispiele zu dem gesamten Rechenumfang des Forschungsvorhabens sind vorhanden.

– BAND 2 Traglasttafeln und Anwendungsbeispiele Dieser Band enthält die gerechneten Traglasten in Form von Tafeln. An Beispielen ist die Benutzung der Zahlentafeln erklärt.

– BAND 3 Traglastdiagramme und Anwendungsbeispiele. Dieser Band enthält die gerechneten Traglasten in Form von
Diagrammen. An Beispielen ist die Benutzung der Diagramme erklärt.

Das Forschungsvorhaben wurde Von den nachfolgend genannten Institutionen finanziell gefördert:

– Studiengesellschaft für Anwendungstechnik für Eisen und Stahl e.V., Düsseldorf. Projekt P 86 , Teilvorhaben 2.3
– Bundesminister für Forschung und Technologie, Bonn. Projekt BAU 6004

Die Durchführung der Untersuchungen erfolgte im Institut für Baustoffe, Massivbau und Brandschutz (IBMB) der TU Braunschweig.
Die im Sonderforschungsbereich 148 „Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen“ an der Technischen Universität Braunschweig erarbeiteten Grundlagen zur Berechnung brandbeanspruchter Bauteile wurden für dieses Vorhaben genutzt.

Veröffentlichung:
1985

Autoren:
Prof. Dr.-Ing. U. Quast, Dipl.-Ing. K. Rudolph