P 96 – Untersuchungen zum Fügen höherfester Tiefziehbleche

30,00 zzgl. MwSt

Artikelnummer: 0109e0254096 Kategorien: ,

Beschreibung

P 96 – Untersuchungen zum Fügen höherfester Tiefziehbleche

Bei der Herstellung von Bauteilen aller Art nimmt das Fügen als eine Hauptgruppe innerhalb der Fertigungsverfahren einen breiten Raum ein. Als ‚Stoffvereinigung‘ wird eine Untergruppe bezeichnet, in welche die Fertigungsverfahren Schweißen, Löten und Kleben – insbesondere bei metallischen Verbindungen – fallen.
Schweißen und Löten gelten seit langem als bewährte Stoffverbindungen, über die hinlängliche Erfahrungen vorliegen; darüber hinaus verfügt die Industrie über genügend praxisorientierte Fachingenieure, die immer wieder dafür sorgen, daß gesichertes Wissen und neue Erfahrungen in die Fertigungsprozesse einfließen. Beim Kleben gelten grundsätzlich die gleichen Voraussetzungen wie beim Schweißen. Um jedoch dem Fertigungsverfahren ‚Fügen durch Kleben‘ ein breiteres Anwendungsfeld zu erschließen, ist es erforderlich, vertiefende Grundlagen für Konstruktion und Fertigung zu erarbeiten.
Hier setzt das Forschungsvorhaben der Studiengesellschaft für Anwendungstechnik von Eisen und Stahl an; im vorliegenden Bericht werden die Verarbeitbarkeit höherfester Stahlbleche durch Punktschweißen und Falzen sowie das Festigkeitsverhalten durch Punktschweißen, Kleben, Punktschweißkleben und Falznahtkleben hergestellter Fügeverbindungen untersucht.
Die Versuchsergebnisse werden mit Ergebnissen entsprechender Versuche mit herkömmlichen Tiefziehblechen verglichen. Aufschluß über die Verarbeitbarkeit höherfester Stahlbleche durch Punktschweißen und Falzen vermitteln metallographische Untersuchungen, die Ermittlung der Schweißparameterbereiche sowie Biegeversuche. Das Festigkeitsverhalten von punktgeschweißten, geklebten, punktschweißgeklebten und falznahtgeklebten Verbindungen wird unter zügiger, schwingender und stoßartiger Belastung ermittelt. Die Alterungsbeständigkeit der geklebten Fügeverbindungen unter Berücksichtigung verschiederner Klebstoffsysteme wird bei schädigenden Alterungsmedien (Temperatur, Wasser, Salzwasser) erfaßt. Die erzielten Ergebnisse ergeben aus schweiß- und falztechnischer Sicht ein relativ klares Bild über die Verarbeitbarkeit höherfester Stahlbleche und liefern zahlreiche Erkenntnisse über das Festigkeitsverhalten von Punktschweiß-, Kleb-, Punktschweißkleb- und FalznahtklebVerbindungen.
STUDIENGESELLSCHAFT FÜR ANWENDUNGSTECHNIK VON EISEN UND STAHL e.V.

Veröffentlichung:
1983

Autoren:
Prof. Dr.-Ing. O. Hahn, Dipl.-Ing. F. J. Lange, Dipl.-Ing. H. Roland